Übermäßiger Algenwuchs im Malawibecken

Übermäßiger Algenwuchs im Malawibecken

Beitragvon mike1963 » Di 22. Nov 2011, 14:23

Hallo Leute,

ich kämpfe seit geraumer Zeit mit übermäßigem Algenwuchs in meinem Malawibecken.
Grünalgen auf Scheiben und Steinen. Die Steine habe ich mittlerweile Ausgekocht was kurzfristig
zu einer besserung führte. Jetzt wieder das selbe Problem.
Gefiltert wird mit HMF, Pflanzen paar Anubias und Javafarn, keine Düngung.
Die Pflanzen kann ich auch abschreiben, da mit Algen übersäht.
Das Becken 200 Liter hab ich von meinem Bruder, der auch massive Algenprobleme in dem Becken hatte.
Röhren der Beleuchtung habe ich auch schon gewechselt.

Das Becken macht mich echt kirre :doh2: Hatte noch nie solche Problem und bin bestimmt kein Anfänger mehr.

So, jetzt seid ihr dran :cool2: Mal sehen was ihr für Tips habt

LG
Mike
Benutzeravatar
mike1963
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 18. Okt 2011, 22:23
Wohnort: Winhöring

Re: Übermäßiger Algenwuchs im Malawibecken

Beitragvon Tom » Di 22. Nov 2011, 14:29

immer ruhig Brauner - immer ruhig -

Mike -
Bitte mal ein Bild vom Becken im Forum einbringen - DU weisst ja - Ferndiagnose und so ??

Wo steht das Glas ?
Wie steht das Glas ?
Filterng wie stark oder wie schwach ?
Strömung - vorhanden ?
Oberflächenbewegung ?
Licht - welche Röhren ?
Beleuchtungszeit ?

Besatz - Anzahl der Tierchen ?
Fütterung - wie oft ?

Mike - übrigens - ich habe ganz, ganz schwachen Grünalgenbefall ( nennt man dies so ) auf dem Lochgestein - sieht gut und cool aus :im-so-happy:
Gruss aus Speyer

Tom

Mal-Ta-Cichliden-Forum.de
.. Ein Forum für Freunde ..
________________________
DCG-Nr. 67 24 20
.
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte, bleibt allein beim Autor .
.
[url='http://www.mal-ta-cichliden-forum.de']Bild[/url]
Benutzeravatar
Tom
Team F.A.S Süßwasser
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 20:53
Wohnort: 67346 Speyer

Re: Übermäßiger Algenwuchs im Malawibecken

Beitragvon mike1963 » Di 22. Nov 2011, 14:39

Tom hat geschrieben:immer ruhig Brauner - immer ruhig -

Mike -
Bitte mal ein Bild vom Becken im Forum einbringen - DU weisst ja - Ferndiagnose und so ??

Wo steht das Glas ?
Wie steht das Glas ?
Filterng wie stark oder wie schwach ?
Strömung - vorhanden ?
Oberflächenbewegung ?
Licht - welche Röhren ?
Beleuchtungszeit ?

Besatz - Anzahl der Tierchen ?
Fütterung - wie oft ?

Mike - übrigens - ich habe ganz, ganz schwachen Grünalgenbefall ( nennt man dies so ) auf dem Lochgestein - sieht gut und cool aus :im-so-happy:


Hi Tom,
gegen ein wenig Algenwuchs hab ich ja nix, aber was zuviel ist, ist zuviel.
Glas steht im Wohnzimmer, keine direkte Sonneneinstrahlung
Glas steht gerade damit kein Wasser ausläuft :rofl:
Filterung über HMF, Teichpumpe und UV-Klärer, Genügend Strömung und zusätzlich Diffusor
folglich auch genügend Sauerstoff und Oberflächenbewegung
Licht 2 * 30 Watt T8 ( African Light, Trocal Plant )
Beleuchtung 10 Std. täglich
Besatz 10 Tierchen
Fütterung 1 mal pro Tag, 1 mal die Woche fasten :rofl:

LG
Mike
Benutzeravatar
mike1963
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 18. Okt 2011, 22:23
Wohnort: Winhöring

Re: Übermäßiger Algenwuchs im Malawibecken

Beitragvon Tom » Di 22. Nov 2011, 14:47

mike1963 hat geschrieben:
Tom hat geschrieben:immer ruhig Brauner - immer ruhig -

Mike -
Bitte mal ein Bild vom Becken im Forum einbringen - DU weisst ja - Ferndiagnose und so ??

Wo steht das Glas ?
Wie steht das Glas ?
Filterng wie stark oder wie schwach ?
Strömung - vorhanden ?
Oberflächenbewegung ?
Licht - welche Röhren ?
Beleuchtungszeit ?

Besatz - Anzahl der Tierchen ?
Fütterung - wie oft ?

Mike - übrigens - ich habe ganz, ganz schwachen Grünalgenbefall ( nennt man dies so ) auf dem Lochgestein - sieht gut und cool aus :im-so-happy:


Hi Tom,
gegen ein wenig Algenwuchs hab ich ja nix, aber was zuviel ist, ist zuviel.
Glas steht im Wohnzimmer, keine direkte Sonneneinstrahlung
Glas steht gerade damit kein Wasser ausläuft :rofl:
Filterung über HMF, Teichpumpe und UV-Klärer, Genügend Strömung und zusätzlich Diffusor
folglich auch genügend Sauerstoff und Oberflächenbewegung
Licht 2 * 30 Watt T8 ( African Light, Trocal Plant )
Beleuchtung 10 Std. täglich
Besatz 10 Tierchen
Fütterung 1 mal pro Tag, 1 mal die Woche fasten :rofl:

LG
Mike



Mike -

also ich ( meine ganz persönliche Meinung ) würde ..........

den HMF entfernen -
den Diffusor entfernen -
keine Heizung verwenden -
Teichpumpe und UV-Klärer entfernen -

Wie gross ist das Becken ??
Gruss aus Speyer

Tom

Mal-Ta-Cichliden-Forum.de
.. Ein Forum für Freunde ..
________________________
DCG-Nr. 67 24 20
.
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte, bleibt allein beim Autor .
.
[url='http://www.mal-ta-cichliden-forum.de']Bild[/url]
Benutzeravatar
Tom
Team F.A.S Süßwasser
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 20:53
Wohnort: 67346 Speyer

Re: Übermäßiger Algenwuchs im Malawibecken

Beitragvon mike1963 » Di 22. Nov 2011, 15:14

Hi Tom,
das Becken fasst gut 200 Liter.
Wie ? Alles raus und nur mit Beleuchtung fahren.
Kann das gut gehen ?

Dachte die Malawis kommen aus Afrika und nicht vom Nordpol.

Die haben doch bestimmte Teperaturansprüche und Strömung brauchen die auch.

LG
Mike
Benutzeravatar
mike1963
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 18. Okt 2011, 22:23
Wohnort: Winhöring

Re: Übermäßiger Algenwuchs im Malawibecken

Beitragvon Tom » Di 22. Nov 2011, 15:28

mike1963 hat geschrieben:Hi Tom,
das Becken fasst gut 200 Liter.
Wie ? Alles raus und nur mit Beleuchtung fahren.
Kann das gut gehen ?

Dachte die Malawis kommen aus Afrika und nicht vom Nordpol.

Die haben doch bestimmte Teperaturansprüche und Strömung brauchen die auch.

LG
Mike



Mike -

nix Nordpooooooooooooool -

ich habe in meinem Glas zwei Innenfilter -
Achtung = 1 x 1.000 Ltr/Std. und 1 x 1.200 Ltr/Std. --!!--,
Filterung nur über Schaumstoff !!
keinen Heizstab = Etagenwohnung - 3ter Stock -

ich glaube - ich muss mal meine Beckenvorstellung einbringen ........... :hut:
Gruss aus Speyer

Tom

Mal-Ta-Cichliden-Forum.de
.. Ein Forum für Freunde ..
________________________
DCG-Nr. 67 24 20
.
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte, bleibt allein beim Autor .
.
[url='http://www.mal-ta-cichliden-forum.de']Bild[/url]
Benutzeravatar
Tom
Team F.A.S Süßwasser
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 20:53
Wohnort: 67346 Speyer

Re: Übermäßiger Algenwuchs im Malawibecken

Beitragvon mike1963 » Di 22. Nov 2011, 16:25

Tom hat geschrieben:
mike1963 hat geschrieben:Hi Tom,
das Becken fasst gut 200 Liter.
Wie ? Alles raus und nur mit Beleuchtung fahren.
Kann das gut gehen ?

Dachte die Malawis kommen aus Afrika und nicht vom Nordpol.

Die haben doch bestimmte Teperaturansprüche und Strömung brauchen die auch.

LG
Mike



Mike -

nix Nordpooooooooooooool -

ich habe in meinem Glas zwei Innenfilter -
Achtung = 1 x 1.000 Ltr/Std. und 1 x 1.200 Ltr/Std. --!!--,
Filterung nur über Schaumstoff !!
keinen Heizstab = Etagenwohnung - 3ter Stock -

ich glaube - ich muss mal meine Beckenvorstellung einbringen ........... :hut:


Hi Tom,
das hört sich gut an. Beckenvorstellung wird höchste Zeit. :superman:

LG
Mike
Benutzeravatar
mike1963
 
Beiträge: 246
Registriert: Di 18. Okt 2011, 22:23
Wohnort: Winhöring

Re: Übermäßiger Algenwuchs im Malawibecken

Beitragvon Tom » Di 22. Nov 2011, 16:39

Mike - ist schon unterwegs ..... :hut:
Gruss aus Speyer

Tom

Mal-Ta-Cichliden-Forum.de
.. Ein Forum für Freunde ..
________________________
DCG-Nr. 67 24 20
.
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte, bleibt allein beim Autor .
.
[url='http://www.mal-ta-cichliden-forum.de']Bild[/url]
Benutzeravatar
Tom
Team F.A.S Süßwasser
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 20:53
Wohnort: 67346 Speyer

Re: Übermäßiger Algenwuchs im Malawibecken

Beitragvon Jaime » Di 22. Nov 2011, 18:49

Hi Mike!

Ich würde die Beleuchtung mal auf 7 Stunden runter fahren,
eine Handvoll Hornkraut (weiß allerdings, nicht wie lange das bei Deinen Malawis überlebt) reinschmeißen,
und die ganzen Algen was zum absammeln gehen entfernen!
Mit freundlichen Grüßen

Jaime

Bild
Benutzeravatar
Jaime
Team F.A.S
 
Beiträge: 1006
Registriert: Di 8. Feb 2011, 21:59
Wohnort: Augsburg

Re: Übermäßiger Algenwuchs im Malawibecken

Beitragvon Tom » Di 22. Nov 2011, 19:51

Jaime - ich denke Deine Methode kommt gut an -

ich bin der Überzeugung das der Lichteinfall und der Nährstoff im Wasser der Kasus Knackus ist - genauso die Filterung .......

Mike - wie gross ist der HMF und welchen Filterdurchfluss hast Du ?
Gruss aus Speyer

Tom

Mal-Ta-Cichliden-Forum.de
.. Ein Forum für Freunde ..
________________________
DCG-Nr. 67 24 20
.
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte, bleibt allein beim Autor .
.
[url='http://www.mal-ta-cichliden-forum.de']Bild[/url]
Benutzeravatar
Tom
Team F.A.S Süßwasser
 
Beiträge: 883
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 20:53
Wohnort: 67346 Speyer

Nächste

Zurück zu Algen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron