Eigenbau Led Beleuchtungen

Eigenbau Led Beleuchtungen

Beitragvon flashmaster » Mo 23. Dez 2013, 18:14

Hy Ihr
hab den Thread hier mal eröffnet das jeder seine Eigenbau LED Beleuchtungen fürs Becken zeigen und vorstellen kann ,
wenn Fragen zu den jeweiligen Teilen sind usw kann man das hier schön erklären und man bekommt einen schönen Überblick dafür was so alles machbar ist im DIY Bereich mit LED`s

ich fang mal an mit meinen Aufsetzleuchten für 30-60l Becken und 10W LED Flutlichtstrahlern auch Hong Kong
die Strahler sind mit 10W und 900-1000 Lumen angegeben , tatsächlich ziehen sie ca. 8-9 W und haben um die 800-900 Lumen
die Strahler bekommt man recht günstig bei Ebay , um die 10€ das Stk. wenn man bietet und mehrere nimmt auch mal so um die 5€ das Stk.
leider hab ich noch keine Aufbaufotodoku dazu gemacht, deswegen versuch ichs mal zu erklären ,
beim nächsten Bau werd ich dann mal Fotos machen :)

also Halter habe ich PVC Hartschaum 10mm stark genommen und eine Alu U-Schiene als unteren Halter auf den Scheibe,
der Strahler wurde demontiert und die KSQ ausgelager , um Thermikproblemen vorzubeugen und den Strahler flacher über dem Becken zu halten ,

hier der Strahler und darunter wie er demontiert ausschaut





die obere PVC Hartschaumplatte wurde mittig über dem zu montierenden Strahlerteil mit einem Fostnerbohrer/Fräser auf ca 4cm Durchmesser und 0,5cm Tiefe ausgespart und seitlich mit einer Bohrung fürs Kabel versehen , das Niedrspannungskabel von der KSQ wurde da durch gesteckt und mit den Leitungen verlötet (mit Schrumpfschlauch wieder isoliert)
dann habe ich die Bohrung von innen her abgedichtet und den Strahler mit der originalen Dichtung aufgeschraubt ,
die Seitenhalter wurden mit der oberen Platte auch verschraubt und zusätzlich mit Sekundenkleber verklebt
dann die U-Schienen von unten mit den Seitenhaltern verschraubt (Senkkopfschrauben aus Edelstahl)
für die KSQ (obwohl nicht zwingend nötig) habe ich einen Teil des originalen Gehäuses vervendet und mir wiederrumm eine Abdeckung aus PVC Hartschaumplatte zurecht gesägt , man kann da aber problemlos auch alle anderen stabilen Materialien nehmen , in das Gehäuse wurde eine zusätzliche Bohrung eingebracht um das Niederspannungskabel von der KSQ zum Strahler durchzuführen , welches im Inneren dann mit der KSQ wieder verlötet wurde und mit Schrumpfschlauch isoliert ,
für das Erdungskabel , habe ich eine der Bohrungen (die zumbefestigen der Bodenplatte dienen , blank geschliffen . bei verschrauben mit der Bodenplatte wird das Kabel dann dort mit fest verschraubt.
dann habe ich den Boden mit einer selbstgeschnittenen Gummidichtung versehen und mit dem KSQ Gehäuse verschraubt .
an der 240V Seite muß dann nur noch ein Schutzkontaktstecker rann , wenn Ihr davon keine Ahnung habt oder es Euch nicht traut , dann lasst den Anschluß lieber einen Fachmann machen .
denn Wasser und Strom kann ganz schnell tötlich enden wenn man da Fehler macht
hier nun noch paar Bilder der fertigen Lampe für einen 30cm Cube .
bei 54l reicht auch einer der Strahler wenn man nur sehr einfache Pflanzen pflegen will , ähnlich wie bei der Standart Beleuchtung mit 15W T8 , will man anspruchsvollere Pflanzen pflegen würde ich zu 2-3 Strahlern greifen , die dann auch für lichthungrige Pflanzen ausreichend sind.

so erst mal ei einzelner dieser Strahler über einen 54l Becken (60x30x30cm)


und hier die Aufsetzvariante mit angeschlossener Beleuchtung
beim ersten Bild wurde mit der Kamera geblitzt , das zweite wurde ohne Blitzlicht aufgenommen





und hier noch ein paar Bilder von allen Seiten





Lg Bryan

I'm back, in hell it was too lovely

Bild
Benutzeravatar
flashmaster
Team F.A.S
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 5. Jul 2011, 22:31

Zurück zu DIY-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron